Institut

Complexity-Research ist ein Forschungsinstitut zum Umgang mit Komplexität. Es bietet Forschung, Lehre und Beratung an und publiziert laufend Forschungsergebnisse, Praxisberichte, Videos und Software zur Komplexitätsforschung. Complexity-Research ist zudem ein Fachverlag für wissenschaftliche Arbeiten zum Umgang mit komplexen Systemen.

   

Ziele und Aufgaben

Complexity-Research hat es sich zur Aufgabe gemacht Wege aufzuzeigen, die es erlauben mit Komplexität adäquat umzugehen.

   

Personen und Vernetzung

Complexity-Research wurde 2005 von Guido Strunk gegründet. Es ist aus dem Forschungsinstitut für Systemwissenschaften (FIS, München) hervorgegangen und weitreichend im Bereich der Forschung, Lehre und Beratung vernetzt.

   

Veröffentlichungen

Seit Anfang der 1990er Jahre veröffentlicht Guido Strunk zu Themen der Komplexitätsforschung. Seine - zusammen mit Günter Schiepek - veröffentlichten Lehrbücher zur Systemischen Psychologie und zum therapeutischen Chaos gelten als Standardwerke zum Verständnis und Umgang mit Komplexität in Psychologie, Therapie und Beratung.

 

 

 

 

Abbildung: Lorenz-Attraktor

Die Abbildung zeigt einen Ausschnitt aus dem Wettermodell mit dem der Meteorologe Edward Lorenz den Schmetterlingseffekt entdeckt hat. Der sogenannte Lorenz-Attraktor ist daher heute ein Symbol für Chaos und Komplexität.
(Mehr dazu: Strunk, G. & Schiepek G. (2006) Systemische Psychologie)

Quick Links

- Bücher
- Lehre
- Software
- Videos
- Home