Institut / Personen und Vernetzung / Kooperationen

Es sind komplex vernetzte Strukturen in Natur und Gesellschaft, die sich durch Kreativität und Flexibilität auszeichnen. 

   

Interdisziplinarität

Im Rahmen interdisziplinärer Projekte und in der Zusammenarbeit mit verschiedenen Personen, Institutionen und Forschungseinrichtungen entwickelt complexity-research kreative und flexible Lösungen für den Umgang mit Komplexität.  

  

Plattform für interdisziplinäre Komplexitätsforschung

complexity-reasearch versteht sich als Plattform für interdisziplinäre Zusammenarbeit mit verschiedensten Personen und Institutionen aus unterschiedlichen Bereichen und Fachdisziplinen, unter anderem:

  

Abbildung: Veränderung der Potenziallandschaft bei einem Phasenübergang

Die Abbildung stellt in drei Schritten dar, wie sich die so genannte Potenziallandschaft bei einem Phasenübergang verändert. Die Metapher der Potenziallandschaft kennzeichnet attraktive Systemzustände als tiefe Täler und unattraktive als hohe Berge oder steile Wände. Im Attraktor (a) sind die steilen Wände und das Tal klar ausgeprägt, die Kugel, die das Systemverhalten repräsentiert, rollt nach einer Auslenkung schnell zurück in den Attraktor. Das Einzugsgebiet des Attraktors wird in der Nähe zum Bifurkationspunkt zunächst flacher (b) und geht im Bifurkationspunkt in einen Potenzialhügel (so genannter Repellor) über (c).
(Mehr dazu: Strunk, G. & Schiepek G. (2014) Therapeutisches Chaos)

Quick Links

- Bücher
- Lehre
- Software
- Videos
- Home